Bezirkstag in der Wingst

Gruppenfoto mit David McAllister

 
WINGST. Ganz unter dem Zeichen der bevorstehenden Kommunalwahl tagte der Bezirksverband der Jungen Union (JU) Elbe-Weser am 20./21. August im Landgasthaus „Lütt Mandus“ in der Wingst. Zu Gast beim JU Kreisverband Cuxhaven trafen sich Delegierte und Gäste aus den fünf JU-Kreisverbänden Cuxhaven, Osterholz, Rotenburg/Wümme, Stade und Verden zu ihrer jährlichen Mitgliederversammlung. Rund 80 Teilnehmer waren der Einladung gefolgt. Der JU-Bezirksvorsitzende Alexander Krause aus Buxtehude zeigte sich über die rege Teilnahme erfreut: „Trotzdem viele unserer Delegierten die Wochenenden nutzen müssen, um für sich selbst Wahlkampf zu führen, stieß die Veranstaltung bei ihnen wieder auf breites Interesse!“ Inhaltlich beschäftigte sich der Bezirkstag mit dem Thema: „Niedersachsen und die Energiewende - Eine Jahrhundertchance?”. Auf dem Podium diskutierten die Teilnehmer mit Vertretern der Energiebranche und Landtagsabgeordneten über die Folgen des für die Energiewirtschaft sehr ereignisreichen letzten halben Jahres und Zukunft der Energieversorgung in Deutschland. „Wir sind in Niedersachsen in Sachen Energie gut aufgestellt. Zum einen gehören niedersächsische Unternehmen mit Schwerpunkt Windkraft zur wirtschaftlichen und technologischen Spitze, zum anderen ergreift die Landesregierung die notwendigen Maßnahmen wie den Bau von Offshore-Windanlagen, um die Versorgung der Bevölkerung und Wirtschaft mit bezahlbarem Strom sicherzustellen“ fasst Krause die Diskussion zusammen. Als Gäste konnten PSts. Enak Ferlemann MdB am Samstag und Ministerpräsident David McAllister am Sonntag begrüßt werden. In ihren Reden unterstrichen beide im Hinblick auf die Kommunalwahl das Engagement der Jungen Union für nachhaltige Politik in unseren Kommunen. „Im Gegensatz zu unseren Pendants bei der grünen Jugend beispielsweise, die ihre Zeit auf ‚BUMS-Seminaren‘ verbringen wird es für die JU immer im Vordergrund stehen, realistische, vernünftige Politik zu betreiben. Für uns gilt schon lange der Wahlspruch ‚Mut zur Verantwortung‘!“ so Krause. Nach zwei Jahren im Amt wurde auch der Bezirksvorstand neu gewählt. Mit über 90 Prozent der Stimmen sprachen sich die Delegierten deutlich für Alexander Krause als auch künftig amtierenden Vorsitzenden aus. „Ich freue mich über dieses Vertrauen und möchte auch in den kommenden zwei Jahren mich aktiv für die Belange junger Menschen im Bezirk einsetzen. Mit Hinblick auf die Land- und Bundestagswahl 2013 wird uns in dieser Wahlperiode nicht langweilig werden!“ ist sich Krause sicher. Unterstützt wird er künftig von seinen Stellvertretern René Garbade (OHZ), Matthias Keck (CUX), Marco Prietz (ROW) und Larne Sprenger (VER). Als Schatzmeister wurde Marten zum Felde (STD) gewählt, neuer Schriftführer ist Jan Hoffmann (OHZ). Die Geschäfte führt künftig Benny Bräuer (CUX). Den Vorstand komplettieren Simone Martens (CUX), Dirk Stelling (ROW) und Nathalie Weiß (VER) als Beisitzer.


Einen Kommentar schreiben