Drei Mandate für die JU-Achim

Nach der Kommunalwahl blickt die JU-Achim sehr zu versichtlicht in die nächsten 5 Jahre. Gleich drei JUler aus Achim haben den Einzug in den Stadtrat geschafft. Die Junge Union Achim belegt somit 3 der 13 CDU-Sitze im neuen Rat. Daniel Kornack tritt bereits seine zweite Wahlperiode an. Zur konstituierenden Sitzung am 3. November im Ratsaal wird es dann durch Larne Sprenger (25) und Sebastian Fischer (24) jünger werden. Die JU wächst damit im Rat von einem auf drei Sitze. Durch viel Basisarbeit innerhalb der CDU Achim und ihr Engagement innerhalb der Bezirks- sowie Kreis-JU konnten die beiden gelernten Großhändler und der Jura-Student Kornack gute Listenplätze behaupten. "Die CDU-Achim beweist somit, dass man jungen Menschen das Vertrauen entgegen bringen kann, sich in der Kommunalpolitik zu verantworten", erklärt JU-Vorsitzender Larne Sprenger. Die Junge Union wird somit eine der jüngsten Ratsfraktionen stellen. "Ebenfalls wurde von dem sehr guten und effektiven Team-Wahlkampf aller 43 Kandidatinnen und Kadidaten profitiert", erklärt Daniel Kornack weiter. "Das CDU-Ergebnis von 13 gehalten Sitzen im Rat spricht dafür, aber auch von der Kreis-JU geführter Wahlkampf", ergänzt Pressewart und Kreisvorsitzender Sebastian Fischer. In den nächsten Wochen heißt dann für Kornack, Sprenger und Fischer bei den Ausschussvergaben und konstituierenden Fraktionssitzungen teilzunehmen. Die Grundlage für das politische Handeln der nächsten Legislaturperiode stellt das JU-Wahlprogramm und das Wahlprogramm der CDU-Achim sowie die Informationen über Ziele von Sebastian Fischer und Larne Sprenger Zur Kreistagswahl sagte Larne Sprenger folgendes: "Uns war schon vorher klar, dass wir mit unseren Listenplätzen nicht in den Kreistag kommen und schon gar nicht über die Direktwahl. Uns war es nur wichtig, dass wir als junge Menschen auch auf diesen Listen Präsenz zeigen. Die Erfahrung, die wir dadurch gewonnen haben, ist für kommende Wahlkämpfe aber sehr wertvoll!"


Einen Kommentar schreiben