Standpunkte

Standpunkt zum Thema "Atompolitik" von Larne Sprenger (1. Vorsitzender) Nach der Podiumsdiskussion im Cato läuft es mir kalt den Rücken runter, wenn eine Volkspartei erklärt, dass wenn man Atomkraftwerke in Deutschland abschaltet, keinen Atomstrom mehr in Deutschland hat. Jedes noch so kleine Kabel, was in Deutschland für Energieversorgung von Haushalten und Unternehmen ist, ist ein Bestandteil eines europäischen Gesamtnetzes. Das heißt, wenn wir in Deutschland alle unsere Atomkraftwerke abschalten, bekommen wir trotzdem noch Atomstrom von unseren Nachbarn, die immer noch neue Atomkraftwerke in Auftrag geben! Daher sehe ich in der Atompolitik der SPD, zusammen geführt mit einem grünen und linken Lager, nur die Thematisierung von Populismus, damit man nur noch mehr Leute an die Wahlurnen bekommt. Dieses ist für mich eine reinste "Wählerverarsche" angetrieben von einem sehr linken Lager! Ich hoffe, die Wähler werden dieses zur Bundestagswahl aufnehmen und richtig entscheiden.

3 Kommentare

  1. 1. ...

    Kommentar vom 2. September 2009 um 20:19

    so ist es

  2. 2. jani böse

    Kommentar vom 26. August 2010 um 16:56

    ich hab das nicht richtig verstanden heißt das das alle atomkraft werke deuntschlands abgeschaltet werden? Und kann man mit 11 schon eintreten?

  3. 3. Alexander K.

    Kommentar vom 8. Januar 2011 um 13:45

    Aber die Anderen machen das doch auch…(Überschrift)

    Zitat:"Nach der Podiumsdiskussion im Cato läuft es mir kalt den Rücken runter, wenn eine Volkspartei
    erklärt, dass wenn man Atomkraftwerke in Deutschland abschaltet, keinen Atomstrom mehr in Deutschland hat."

    Wenn du die Aussage einer einzelnen uniformiereten Person als Leitbild für die Meinung des sog. „linken"-Lagers nimmst, betreibst gerade DU (und damit auch deine JU) Populismus. Ich würde mich da mal nicht auf ein solch hohes Ross stellen und die Meinung der CDU ungefiltert und ohne „eigene" Ansätze, Ideen oder Kritik wiedergeben.
    Das ist einfach Stumpf und zeugt von eurer Unfähigkeit seber zu gestalten.

    Zitat: Daher sehe ich in der Atompolitik der SPD, zusammen geführt mit einem grünen und linken Lager, nur die Thematisierung von Populismus, damit man nur noch mehr Leute an die Wahlurnen bekommt.

    Polulismus? Das sagt gerade die lokale CDU. Wer hat denn 5000 Flyer zum Zeitpunkt von Straßenarbeiten am Kreisel verschickt und versucht Achimer Bürger gegen diesen Kreisel „aufzuhetzen"…Es kann doch nicht angehen, dass 1 Jahr davor die Arbeiten zum Kreisel feststanden (1,2 Millionen sind es geworden)und die CDU geschwiegen hat. Dann aber wenn die Leute verärgert sind, die CDU wie der Retter der Pendler mit einem „Gegenvote" auftaucht. Sehr schlau. Ist nur leider nichts bei rausgekommen…
    5,2% Teilnahme ist doch ein Witz, diese Schlappe habt ihr euch mal ordentlich verdient.

    So viel zum Thema Atompolitik und Populismus.
    Ich selber bin nicht an Politik intressiert und bei Wahlen mache ich auch nur ein Kreuz und zwar über das ganze Blatt.
    Aber was sich die Lokale CDU derzeit leistet ist schon ein Starkes Stück.

    Gruß
    Alexander K.

Einen Kommentar schreiben